Layher Steigtechnik. Sicherheit inklusive

Layher setzt Zeichen. Sie können sich verlassen, dass sämtliche Fahr- und Montagegerüste der DIN EN 1004 entsprechen. Prüfungen durch unabhängige Institute wie TÜV und die Berufsgenossenschaft mit dem GS-Zeichen gewährleisten dies.

Für höchste Leistung in grosser Höhe benötigt man gute Stand­sicherheit

Lenkrollen

Robuste Lenkrollen für gute Manövriereigenschaften und ruhigen Stand bei der Arbeit. Verschiedene Rollenbeläge ermöglichen die Nutzung auch auf empfindlichen Bodenbelägen. Die Stahlspindeln sorgen für einen einfachen und präzisen Höhenausgleich und leiten die Lasten zentrisch in die arretierte Rolle ab. Dadurch wird die Standfestigkeit erhöht, sodass der Nutzer effizient arbeiten kann.

Standleitern

Die Standleiter ist der Gerüstrahmen und dient gleichzeitig als Aufstieg. Die Riffelung der Sprossen gewährleistet ein Höchstmaß an Rutsch- und Griffsicherheit beim vertikalen Aufstieg.

Die Standleitern sind in den Längen 1,00 m und 2,00 m sowie in den Breiten 0,75 m und 1,50 m erhältlich.

Lange, konische Rohrverbinder sorgen für eine sichere und leichtgängige Steckverbindung der Standleitern untereinander, die mittels Federstecker einfach gesichert werden.

Geländer und Diagonalen mit Einrastklauen

Schnelle und werkzeuglose Verbindung. Ein leichter Druck und die Klaue rastet selbstständig fest ein. Verschiedene Einfärbungen der Klauenfinger bei Geländer und Diagonalen hilft beim Unterscheiden der Bauteile – das spart Zeit.

Böden

Robuste Böden aus Aluminium-Rahmen mit Sperrholz-Einlage und Einrastklauen ermöglichen ein einfaches Handling.

Sie sind rutschfest profiliert für einen festen und sicheren Stand auch bei Nässe. Mit einer Breite von 68 cm wird eine maximale Arbeitsfläche erreicht.

Die unterschiedlich geformten Einrastklauen ermöglichen eine leichte 1-Mann-Montage und sind gleichzeitig eine 4-fache Abhubsicherung.

Die Bordbretter, zum Schutz vor herabfallendem Material oder Werkzeug, bilden einen sich selbst haltenden Kranz zur Sicherung der maximalen Arbeitsfläche.

Standsicherheit

Die Standsicherheit des Fahrgerüsts muss in jeder Phase des Auf- und Abbaus gewährleistet sein. In Abhängigkeit von der Aufbauhöhe und davon, ob das Gerüst im Freien oder in einem geschlossenen

Raum aufgebaut wird, sind folgende Maßnahmen zu ergreifen:

  • Einbau von Fahrbalken
  • Verwendung von Gerüststützen
  • Ballastierung

Lenkrollen

Robuste Lenkrollen für gute Manövriereigenschaften und ruhigen Stand bei der Arbeit. Verschiedene Rollenbeläge ermöglichen die Nutzung auch auf empfindlichen Bodenbelägen. Die Stahlspindeln sorgen für einen einfachen und präzisen Höhenausgleich und leiten die Lasten zentrisch in die arretierte Rolle ab. Dadurch wird die Standfestigkeit erhöht, sodass der Nutzer effizient arbeiten kann.

Standleitern

Die Standleiter ist der Gerüstrahmen und dient gleichzeitig als Aufstieg. Die Riffelung der Sprossen gewährleistet ein Höchstmaß an Rutsch- und Griffsicherheit beim vertikalen Aufstieg.

Die Standleitern sind in den Längen 1,00 m und 2,00 m sowie in den Breiten 0,75 m und 1,50 m erhältlich.

Lange, konische Rohrverbinder sorgen für eine sichere und leichtgängige Steckverbindung der Standleitern untereinander, die mittels Federstecker einfach gesichert werden.

Geländer und Diagonalen mit Einrastklauen

Schnelle und werkzeuglose Verbindung. Ein leichter Druck und die Klaue rastet selbstständig fest ein. Verschiedene Einfärbungen der Klauenfinger bei Geländer und Diagonalen hilft beim Unterscheiden der Bauteile – das spart Zeit.

Böden

Robuste Böden aus Aluminium-Rahmen mit Sperrholz-Einlage und Einrastklauen ermöglichen ein einfaches Handling.

Sie sind rutschfest profiliert für einen festen und sicheren Stand auch bei Nässe. Mit einer Breite von 68 cm wird eine maximale Arbeitsfläche erreicht.

Die unterschiedlich geformten Einrastklauen ermöglichen eine leichte 1-Mann-Montage und sind gleichzeitig eine 4-fache Abhubsicherung.

Die Bordbretter, zum Schutz vor herabfallendem Material oder Werkzeug, bilden einen sich selbst haltenden Kranz zur Sicherung der maximalen Arbeitsfläche.

Standsicherheit

Die Standsicherheit des Fahrgerüsts muss in jeder Phase des Auf- und Abbaus gewährleistet sein. In Abhängigkeit von der Aufbauhöhe und davon, ob das Gerüst im Freien oder in einem geschlossenen

Raum aufgebaut wird, sind folgende Maßnahmen zu ergreifen:

  • Einbau von Fahrbalken
  • Verwendung von Gerüststützen
  • Ballastierung

MEHR SICHERHEIT BEIM Aufbau

Um den Anforderungen des europäischen Arbeitsschutzgesetzes gerecht zu werden, hat Layher den Sicherheitsaufbau P2 im Programm. Der Sicherheitsaufbau P2 realisiert die kollektive Schutzmaßnahme.

Sie haben bereits ein Layher Fahrgerüst, dann können Sie dieses einfach zur P2-Bauform nachrüsten.

DER SICHERHEITSAUFBAU P2


Das einfache Montageprinzip
Umlaufender Seitenschutz bereits beim Betreten der jeweils obersten Plattform.
Mehr Stabilität im Fahrgerüst durch zusätzliche Aussteifungen.


Plattformen im Abstand von 2 m
Höchste Sicherheit bei der Montage, beim Auf- und Abstieg sowie bei der Arbeit.
Einfaches Weiterreichen von Fahrgerüstteilen oder Arbeitsmaterial von Ebene zu Ebene.


Der innovative Uni Montagehaken
Die Montage wird wesentlich vereinfacht und für einen schnellen, reibungslosen Auf- und Abbau ist gesorgt.


DAS PRINZIP – EINFACH. SCHNELL. SICHER.

FÜR JEDE AUFGABE DAS RICHTIGE FAHRGERÜST

ZIFA P2 – DAS FERTIGGERÜST FÜR ARBEITEN IN GERINGEREN HÖHEN

Flach zusammengefaltet lagern und transportieren – auseinanderzie­hen, Boden einlegen. Fertig.
  • Die Grundeinheit kann aufgebaut und vollbepackt durch Standard-Zimmertür gefahren werden.
  • Grundgerüst aus Aluminium für wechselseitige Steckmontage; Geländer und Diagonalen aus Aluminium sind einfach einzurasten.
  • Arbeitsböden aus Aluminium-Rahmen und Sperrholz-Einlage (BFU 100) auch als Durchstiegsbrücke für gefahrlosen Innenaufstieg.
  • Stabile, fest montierte Lenkrollen für besondere Standfestigkeit
  • Arbeitshöhe: 7,76 m.
  • Fläche Arbeitsbühne: 0,75 x 1,80 m.
  • Zulässige Verkehrslast: 2 kN/m² (Gerüstgruppe 3).

Weitere Informationen erhalten Sie in der zugehörigen Aufbau- und Verwendungsanleitung.

UNI LEICHT P2 – DAS PRAKTISCHE FAHRGERÜST FÜR ARBEITEN BEI GERINGEN PLATZVERHÄLTNISSEN

Das Uni Leicht Gerüst P2 ist ein kompak­tes, leichtes Fahrgerüst für sicheres und bequemes Arbeiten überall dort, wo Sie bisher auf der Leiter standen – die Standfläche von immerhin 1,30 m² erlaubt ungehindertes Bewegen und die Mitnahme von Werkzeug und Material.
  • Besonders transportfreundlich und „kombitauglich“ durch geringes Gewicht, handliche Abmessungen.
  • Standleitern aus Aluminium für Steckmontage; Geländer und Diagonalen aus Aluminium einfach einzurasten. 
  • Arbeitsböden aus Aluminium-Rahmen und Sperrholz-Einlage (BFU 100) als Durchstieg für gefahrlosen Innenaufstieg; vorschriftsmäßiges Ruhepodest bereits integriert.
  • Stabile Lenkrollen (fest montiert) sorgen für besondere Standfestigkeit.
  • Fahrbalken starr, aus Stahl, zur Basisverbreiterung; mit Rohrverbindern für wahlweises Aufstecken der Standleitern zum Arbeiten an Decke oder Wand.
  • Arbeitshöhe: 9,26 m.
  • Fläche Arbeitsbühne: 0,75 x 1,80 m.
  • Zulässige Verkehrslast: 2 kN/m² (Gerüstgruppe 3).

Weitere Informationen erhalten Sie in der zugehörigen Aufbau- und Verwendungsanleitung.

UNI KOMPAKT P2 – DAS KOMPAKTE UNIVERSALGERÜST MIT DOPPELT BREITEM ARBEITSBODEN

Das Universalgerüst Uni Kompakt P2 mit dem doppelt breiten Arbeitsboden und dennoch kompakten Grundmaßen – bietet ausreichenden Arbeitsplatz in der Höhe auch für Arbeiten mit Material und dennoch üppiger Bewegungsfreiheit.
  • Standleitern (1,50 m breit) aus Aluminium für Steckmontage; Geländer ­und Diagonalen aus Aluminium sind einfach einzurasten. 
  • Arbeitsböden aus Aluminium-Rahmen und Sperrholz-Einlage (BFU 100) als Durchstieg für gefahrlosen Innenaufstieg; vorschriftsmäßige Ruhepodeste bereits integriert.
  • Robuste Lenkrollen mit zentrischer Lasteinleitung nach Arretierung für ­besondere Standfestigkeit sowie Stahlspindeln zum Niveauausgleich.
  • Basisverbreiterung: mit Fahrbalken aus Stahl, teleskopierbar für wahlweises Arbeiten an Decke oder Wand, erst ab 8,38 m Arbeitshöhe notwendig.
  • Arbeitshöhe: 10,38 m.
  • Fläche Arbeitsbühne: 1,50 x 1,80 m.
  • Zulässige Verkehrslast: 2 kN/m² (Gerüstgruppe 3).

Weitere Informationen erhalten Sie in der zugehörigen Aufbau- und Verwendungsanleitung.

UNI STANDARD P2 – DAS FLEXIBELSTE FAHRGERÜST FÜR HÖCHSTE HÖHEN

Das Uni Standard P2 – für Arbeiten an der Wand und an der Decke, an Maschinen, in technischen Anlagen, Betriebs- und Lagerhallen, innen ­und außen. 
  • Standleitern aus Aluminium für Steckmontage; Geländer und Diagonalen aus Aluminium sind einfach einzurasten.
  • Arbeitsböden aus Aluminium-Rahmen und Sperrholz-Einlage (BFU 100), ­auch als Durchstieg für gefahrlosen Innenaufstieg; vorschriftsmäßige Ruhe­podeste bereits integriert. 
  • Robuste Lenkrollen mit zentrischer Lasteinleitung nach Arretierung für ­besondere Standfestigkeit sowie Stahlspindeln zum Niveauausgleich. 
  • Basisverbreiterung: mit Fahrbalken aus Stahl, starr oder teleskopierbar, mit Rohrverbindern für wahlweises Aufstecken der Standleitern zum Arbeiten an Decke oder Wand; alternativ mit Gerüststützen.
  • Für noch mehr Sicherheit und komfortablen Aufstieg Stufeneinhängeleitern mit breiten Trittstufen.
  • Arbeitshöhe: 13,38 m.
  • Fläche Arbeitsbühne: 0,75 x 2,85 m.
  • Zulässige Verkehrslast: 2 kN/m² (Gerüstgruppe 3).

Weitere Informationen erhalten Sie in der zugehörigen Aufbau- und Verwendungsanleitung.

UNI BREIT P2 – DAS UNIVERSALGERÜST FÜR HÖCHSTE HÖHEN MIT DOPPELT BREITEM ARBEITSBODEN

Das Universalgerüst Uni Breit P2 mit dem doppelt breiten Arbeitsboden ist der bequeme Arbeitsplatz in der Höhe.
  • Ideal für Arbeiten mit sperrigem Material und dazu notwendiger Bewegungsfreiheit.
  • Standleitern (1,5 m breit) aus Aluminium für Steckmontage; Geländer ­und Diagonalen aus Aluminium sind einfach einzurasten. 
  • Arbeitsböden aus Aluminium-Rahmen und Sperrholz-Einlage (BFU 100) als Durchstieg für gefahrlosen Innenaufstieg; vorschriftsmäßige Ruhepodeste bereits integriert.
  • Robuste Lenkrollen mit zentrischer Lasteinleitung nach Arretierung für ­besondere Standfestigkeit sowie Stahlspindeln zum Niveauausgleich.
  • Basisverbreiterung: mit Fahrbalken aus Stahl, teleskopierbar für wahlweises Arbeiten an Decke oder Wand, erst ab 8,60 m Arbeitshöhe notwendig; alternativ mit Gerüststützen.
  • Für noch mehr Sicherheit und komfortablen Aufstieg Stufeneinhängeleitern mit breiten Trittstufen.
  • Arbeitshöhe: 13,38 m.
  • Fläche Arbeitsbühne: 1,50 x 2,85 m.
  • Zulässige Verkehrslast: 2 kN/m² (Gerüstgruppe 3).

Weitere Informationen erhalten Sie in der zugehörigen Aufbau- und Verwendungsanleitung.

UNI KOMFORT – DAS UNIVERSALGERÜST MIT BEQUEMEM TREPPENAUFSTIEG

Das Uni Komfort Gerüst ist das kompakte Gerüst, ideal für den Monteur bei Wartungsarbeiten u. ä.
  • Der bequeme Treppenaufstieg mit durchgehendem Handlauf begünstigt vermehrtes Auf- und Absteigen, er überbrückt leicht große Höhen und lässt die Hand frei zur Mitnahme von Werkzeug und Material.
  • Standleitern (1,50 m breit) aus Aluminium für Steckmontage; Geländer und Diagonalen aus Aluminium sind einfach einzurasten. 
  • Arbeitsböden aus Aluminium-Rahmen und Sperrholz-Einlage (BFU 100) als Durchstieg mit Öffnung in der ganzen Länge für bequemen Innenaufstieg.
  • Stabile Lenkrollen mit zentrischer Lasteinleitung nach Arretierung für besondere Standfestigkeit sowie Stahlspindeln zum Niveauausgleich.
  • Ausleger zur Basisverbreiterung ohne Werkzeug anzubringen; darin eingesteckte Rollen ermöglichen das sichere Verfahren des Gerüstes ohne Abbau.
  • Arbeitshöhe: 14,20 m.
  • Fläche Arbeitsbühne: 1,50 x 1,80 m.
  • Zulässige Verkehrslast: 2 kN/m² (Gerüstgruppe 3).

Weitere Informationen erhalten Sie in der zugehörigen Aufbau- und Verwendungsanleitung.


STARO ROLLBOCK – DAS FERTIGGERÜST FÜR BEWEGUNGSFREIHEIT UND GROSSE ARBEITSFLÄCHE

Der Staro Rollbock ist das „Fertiggerüst“ mit dem großen Arbeitsboden. Es ist unverzichtbar für zügiges Bearbeiten großer Deckenflächen oder für Montagen von Bauteilen oder Installationen unter der Decke. Die große Arbeitsfläche bietet viel Bewegungsfreiheit und Platz zur griffbereiten Lagerung von Werkzeug und Material.
  • Grundgerüst aus Aluminium; Geländer und Zwischengeländer aus Aluminium sind einfach einzurasten.
  • Arbeitsböden aus Aluminium-Rahmen und Sperrholz-Einlage (BFU 100). 
  • Stabile Lenkrollen (Ø 150 mm) mit zentrischer Lasteinleitung nach Arretierung für besondere Standfestigkeit. Standrohr (1,95 m lang) mit Bohrungen im Abstand von 11 cm für Höhenanpassung.
  • Arbeitshöhe: 3,90 m.
  • Fläche Arbeitsbühne: 1,95 x 1,95 m.
  • Zulässige Verkehrslast: 1,5 kN/m² (Gerüstgruppe 2).

Weitere Informationen erhalten Sie in der zugehörigen Aufbau- und Verwendungsanleitung.

ALU-STEG 600 – DER ARBEITSBODEN BIS 10 M LÄNGE

Der Alu-Steg 600 ist ein schnelles und handliches Bauteil. Leicht, da aus Aluminium, und stabil, da aus Spezialprofilen hergestellt. Es besteht ebenso die Möglichkeit, abhängig von der Verwendung, einen dreiteiligen Seitenschutz am Alu-Steg zu befestigen.
  • Entspricht der DIN EN 12811-1.
  • Zulässige Lastklasse 2 (1,5 kN/m² bis 10 m Länge).
  • Zulässige Lastklasse 3 (2 kN/m² bis 7,10 m Länge).

Weitere Informationen erhalten Sie in der zugehörigen Aufbau- und Verwendungsanleitung.

Erweiterungen und Varianten

KONSOLBELAGFLÄCHEN – ARBEITSFLÄCHENVERBREITERUNG FÜR UNI STANDARD UND UNI BREIT

Sonderbauformen sind individuelle Gerüstkonstruktionen, die an vielen ­Baustellen die Arbeit sicherer und schneller machen.
  • Nachträgliche Montage am fertigen Fahrgerüst möglich
  • Einfache und schnelle Verbreiterung der Arbeitsfläche 
  • Um bis zu 1,50 m
  • Zulässige Verkehrslast: 1,5 kN/m² (Gerüstgruppe 2)

DOPPELAUFBAU FÜR UNI STANDARD

Sonderbauformen sind individuelle Gerüstkonstruktionen, die an vielen ­Baustellen die Arbeit sicherer und schneller machen.
  • Diese Sonderbauform entspricht den ­Mindestanforderungen nach DIN EN 1004.
  • Arbeitshöhe: 8,35 m.
  • Fläche Arbeitsbühne: 2,00 x 2,85 m.
  • Zulässige Verkehrslast: 1,5 kN/m² (Gerüstgruppe 2).

GERÜSTSTÜTZEN FÜR UNI STANDARD P2 & UNI BREIT P2

  • Die Fahrgerüste Uni Standard P2 und Uni Breit P2 sind auch mit Gerüststützen erhältlich.
  • Sie sind komplett als Set in verschiedensten Aufbauhöhen bis zu einer Arbeitshöhe von 13,20 m lieferbar.
  • Durch den Einsatz von Layher Gerüststützen und des somit entfallenden Fahrbalkens verringern Sie das Gesamtgewicht des Fahrgerüsts um bis zu 43 kg. Außerdem werden weniger Ballastgewichte benötigt.

Einzelteile

Für eine Übersicht aller verfügbaren Einzelteile, laden Sie sich die aktuelle Fahrgerüste- und Leitern-Preisliste im geschützten Kundenbereich herunter.

Sie haben bereits ein Layher Fahrgerüst, dann können Sie dieses ohne Probleme zur P2-Bauform nachrüsten.

Dokumente und Prospekte

LAYHER SICHERHEITSAUFBAU P2

DIe Berufs­genos­sen­schaft Bau Fördert folgende layher Produkte

Zur Verbesserung der Sicherheit fördert die BG BAU ausgewählte Layher Produkte. Hier haben wir Ihnen die Übersichtsseiten sowie die jeweiligen Antragsformulare zur Verfügung gestellt:


Fahrgerüsttreppe

Hier geht’s zum Antrag

Montage-Sicherungs-Geländer

Hier geht’s zum Antrag

Besuchen Sie auch die Website unserer Tochtergesellschaft – der Layher Steigtechnik GmbH

 

 

Zur Website

Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen Gerne weiter

Service-Stützpunkte

Kunden können ihr Material wahlweise bei ihrem Layher Service-Stützpunkt abholen, es sich ins Lager oder – „just in time“ – direkt auf die Baustelle liefern lassen. 

Beratung & Kontakt

Finden Sie jetzt Ihren Ansprechpartner vor Ort!

Downloads

Finden Sie aktuelle AuVs, Prospekte, Preislisten & mehr in unserem Download-Bereich!